Kästeilet im Sundgau

AntonyKaese_0017Im «Käs Kaller» des Maître Antony – Eleveur de Fromages in Vieux Ferrette kann man nicht nur die besten, wohlgereiften Käse weit und breit kaufen, man kann auch eine Auswahl der Saison gleich an Ort und Stelle verkosten. Serviert werden jeweils etwa 9 Sorten aus verschiedenen Käsefamilien und Milcharten. Der Degustationsteller kostet 16 €, dazu gibt es eine reiche Auswahl an vorzüglichen Weinen ab Karte (nicht im Preis enthalten)

Öffnungszeiten für Degustation
Montag bis Freitag 10 – 12 und 14 – 17 Uhr
Samstag 10 – 15 Uhr

Öffnungszeiten des Ladengeschäftes
Montag bis Freitag 10 – 12.30 Uhr und 14 – 18 Uhr
Samstag 9 – 17 Uhr

Eine Reservation ist nicht unbedingt erforderlich. Es ist jedoch empfehlenswert sich vorher anzumelden, damit Ihnen der Käse ideal temperiert serviert wird. Wenn Sie im Chat au Grumbach Gast sind, reservieren wir gerne für Sie.

Bernard & Jean-François Antony
Telefon 0033 389 40 42 22
5 rue de la Montagne – 68480 Vieux-Ferrette
contact@fromagerieantony.fr
http://www.fromagerieantony.fr

 

 

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Der Frühling lässt auf sich warten

DSC_0006

Jumbo und Pluto erwarten die neue Saison mit wachsender Ungeduld. Wer sich die stürmische Begrüssung unseres jungen Berner Sennenhundes ersparen möchte, sollte einfach die Klingel im Pfosten des Gartentores betätigen. Wir bringen ihn dann rasch ausser Reichweite.

Image | Posted on by | Leave a comment

Wenn die erste Amsel ihr Lied von der Antenne singt…

…wächst die Lust auf «Mattesalat»!

(Matte = elsässisch Wiese)

Im Grunde unseres Magens sind wir trotz Technik und Elektronik noch vollkommen natürlich: Sobald ich den ersten, frischen Löwenzahn auf unserer niemals gedüngten Wiese spriessen sehe, schwärme ich mit Hund, Katz, Spankorb und Küchenmesser aus, um die köstlichen «pissenlits» zu stechen. Diese vor Kraft strotzenden Grünexplosionen werden unseren Gästen gut geputzt, mit einer feinen Salatsauce, Speck-Alumettes, Croûtons und einem verlorenen Ei als exquisite Vorspeise serviert. Eine Delikatesse mit beschränktem Erhältlichkeitsdatum – denn schiessen die Löwenzahnblätter ins Kraut, sind sie nicht mehr zart, sondern richtig bitter.

Mattesalat_0383
Mattensalat_reiche_Ernte_0352 Mattesalat_gewaschen_0375

  • 1 Korb voll frisch gestochenen Löwenzahn, gründlich gewaschen und gerüstet
  • anmachen mit reichlich Salatsauce aus Olivenöl, Senf, Balsamico (weiss), Bouillon, Salz und Pfeffer
  • pro Portion ca. 50g Speck-Alumettes und Brotwürfeli im Ofen knusprig braten
  • pro Portion 1 bis 2 sehr frische Bioeier im simmernden Essigwasser pochieren
  • Croûtons und Alumettes über den angemachten Salat streuen und mit den verlorenen Eiern garnieren. Mit etwas Paprika, frisch gemahlenem Pfeffer und eventuell etwas Schnittlauch würzen.
Image | Posted on by | Tagged , | Leave a comment

Happy New Year

Wir beginnen das neuen Jahr im Chat au Grumbach mit einem neuen Auftritt im Web – mit einem Blog. Wir möchten hier in regelmässigen Abständen auf Aktivitäten im und rund ums Chat au Grumbach hinweisen. Es ist unser erster Blog. Bitte haben Sie etwas Geduld wenn wir noch nicht so genau wissen, wie man dieses Medium perfekt nutzt.Bild

Posted in Uncategorized | 1 Comment